Neuigkeiten

In der Ulme war viel los

In der Ulme  war viel los

Der Wolfenbütteler Stadtteiltreff „Die Ulme“ hatte in den gesamten Sommerferien ein kostenloses Programm für Kinder. Rund 20 Kinder waren regelmäßig mit dabei. So gab es etwa Spiele und kreative Tätigkeiten. Dazu kamen besondere Highlights – etwa Ausflüge zum Naturhistorischen Museum Braunschweig, in den Zoo nach Stöckheim, ins Schwimmbad Fümmelsee, ins AHA-Erlebnismuseum oder zum Abenteuerspielplatz Melverode.

In der zweiten Ferien-Hälfte gab es täglich eine Aktion am Spielplatz „Räubergasse“. Vor Ort waren zwei Betreuer, um mit den Kindern zu spielen, basteln und zu erzählen. Dazu gab es Getränke und Snacks. Das umfangreiche Angebot stemmte der Stadtteiltreff „Die Ulme“ mit finanzieller Unterstützung der Stadt Wolfenüttel. Es sollte vor allem den Kindern im Stadtteil dienen, die in den Ferien nicht in den Urlaub fahren konnten.

Die nächste Ferienaktion ist bereits geplant: In den Herbstferien vom 2. bis zum 13. Oktober hat die Ulme wieder für Kinder geöffnet. Es gibt zahlreiche Ausflüge und Aktionen. Bereits ab jetzt ist zudem von Montag bis Donnerstag jede Woche offener Kindertreff von 15 bis 17 Uhr für Kinder ab 6 Jahren. Jeden Freitag von 13 bis 17 Uhr trifft sich die Freitagsgruppe (Kinder ab 6 Jahren) zum Spielen, Basteln und Toben (mit Mittagessen).

Im Bild: Die Betreuer Fenja Metzner (vorne links), Swenja Bolten (Mitte links) und Jana Umlauft (Mitte rechts) mit Ferienkindern im Alter von 6 bis 10 Jahren.

Veröffentlicht am