Allgemein

„Die Ulme“ dankt dem Stadtteilnetzwerk Nord-Ost

Der Wolfenbütteler Stadtteiltreff im Ulmenweg 2b lädt ein zum neuen, kostenlosen Smartphone- und Laptop-Kurs für Ältere, der durch die Kooperation mit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und dem Stadtteilnetzwerk Nord-Ost ermöglicht wurde.

Seit Ende März findet in den Räumlichkeiten des beliebten Stadtteiltreffs „Die Ulme“ ein Smartphone- und Laptop-Kurs statt. Der Bedarf hierfür ist enorm, denn gerade viele ältere Bürger haben sich inzwischen ein Smartphone zugelegt, fühlen sich aber im Umgang damit noch recht unsicher. Die Idee für einen solchen Kurs entstand in Gesprächen unter Besuchern der „Ulme“ und deren Leiterinnen Susanne Pensler und Barbara Gabriel habe diese Anregung gerne aufgegriffen. Sie wandten sich an die Ostfalia Hochschule und die half mit einem Aushang, unter den Informatik-Studenten junge IT-Spezialisten als „Lehrer“ zu finden.

Schnell erklärten zwei Ostfalia-Studenten sich bereit, ihre Kenntnisse mit den wissensdurstigen Kursteilnehmern in der „Ulme“ zu teilen. Samantha Göldner und Marvin Geschwentner überzeugten sofort durch ihre ruhige und versierte Art, gerade auch technikfremden Menschen die Grundlagen zu erklären.

So treffen sich nun an den Samstagen regelmäßig von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr die Laptop- und von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr die Smartphone-„Schüler/innen“ unter fachkundiger Anleitung. Geübt wird in kleinen Gruppen zu etwa zehn bis zwölf Personen.

„Anfangs ging es hoch her. Jeder hatte unzählige Fragen, an allen Plätzen hätte ich gleichzeitig sein können,“ erzählt Samantha Göldner. Aber nun geht es Schritt für Schritt weiter und eine 82-jährige Besucherin berichtet, dass sie sich inzwischen in drei Chat-Gruppen tummele, wobei die beste die mit ihren überall in Deutschland verstreut wohnenden Nichten, Neffen und Enkelinnen sei. „So viel Kontakt wie jetzt hatte ich noch nie mit ihnen – und die sind jetzt alle ganz stolz auf ihre alte, aber flotte Omi!“

Der besondere Dank der Initiatorinnen dieses neuen Kursangebotes aber gilt dem Stadtteilnetzwerk Nord-Ost, in dessen Verbund die „Ulme“ wie auch die Ostfalia organisiert sind. „Hier zeigt sich wieder einmal das gute und gelungene Miteinander im Stadtteil“, stellt Barbara Gabriel fest: „Durch die Arbeit des Stadtteilnetzwerks Nord-Ost können sich alle Akteure im Stadtteil auf kurzem Wege gegenseitig unterstützen“. Auch Susanne Pensler ist froh über die fruchtbare Zusammenarbeit: „Jetzt können wir Frau Göldner und Herrn Geschwentner erst einmal für ein halbes Jahr eine kleine Aufwandsentschädigung für die Durchführung der Kurse geben“.

Wer noch Interesse hat, mitzumachen, kann sich gerne unter der Telefon-Nummer 05331-84147 im Stadtteiltreff „Die Ulme“ melden. Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenfrei und ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Veröffentlicht am