Allgemein

Die WoBau hat eine neue Technische Leiterin

Giede Heidotting hat einen selbstbewussten Anspruch. Die neue Technische Leiterin der Wolfenbütteler Baugesellschaft will “das Unternehmen und seine Immobilien zukunftsfähig machen”. Schon beim ersten Treffen wird klar: Das könnte klappen. Denn die 42-Jährige beschäftigt sich seit Jahren sehr ernsthaft mit den Themen Lebenslauf-Wohnen und Immobilien-Entwicklung.

Und durchsetzen kann sie sich offenbar auch. Schon im Studium in Holzminden gehörte sie zu einer Minderheit. “Im Bauingenieurwesen waren wir nur zehn Prozent Frauen”, erzählt sie lachend – um gleich nachzuschieben: “Im Gegensatz zu den Männern haben wir alle den Abschluss erreicht.”

Überhaupt seien die Frauen in ihrer Branche auf dem Vormarsch, hat sie bemerkt. “Da tut sich etwas in den Bauabteilungen, das habe ich auf ganz vielen Baustellen gesehen.” Nach ihrem Abschluss als Dipl.-Ing. ging Giede Heidotting nach Wolfenbüttel und arbeitete anderthalb Jahre bei der Gesellschaft für Industrie- und Anlagenbau. Anschließend war sie 17 Jahre lang bei der Baugenossenschaft Braunschweig (BBG) Projektleiterin in der technischen Abteilung.

Nun also wieder Wolfenbüttel. Erstmal muss sie erklären, was sie unter Lebenslauf-Wohnen versteht. “Das sind die Bedürfnisse an Wohnraum, die sich mit fortschreitendem Alter verändern: Von der Wohngemeinschaft und die Studentenbude über die Klein- und Großfamilie bis zum Wohnen für Menschen mit Einschränkungen.” Die technischen Möglichkeiten von heute für diesen Wandel zu nutzen, bedeute für sie einen großen Reiz.

Bei der BBG habe es da eine Reihe von interessanten Modellen gegeben. “Durch Anregungen aus der Bewohnerschaft heraus und angepasst an die baulichen Gegebenheiten, ist uns da einiges geglückt.” Die Voraussetzungen bei der WoBau seien ähnlich. “Für Detaillösungen bin ich noch zu kurz dabei, aber das Unternehmen ist sozial ausgerichtet und stark verankert in Stadt und Landkreis.” Wirtschaftliche oder ökologische Zwänge schrecken die Expertin dabei nicht ab. “Ich empfinde das eher als Herausforderung.”

In einer ersten Herausforderung steckt die Diplom-Ingenieurin schon seit ihrem Start am 1. Oktober. “Wir wechseln derzeit die Software, mit der wir unsere gesamten Geschäftsprozesse bearbeiten. Das ist eine spannende Phase, aus der sich wieder eine Reihe positiver Perspektiven für die WoBau ergeben.”

Die private Perspektive der Technikerin ist schon lange auf die Region Braunschweig ausgerichtet, was auch Markus Hering als WoBau-Geschäftsführer begeistert. “Giede Heidotting ist hier zu Hause, hat ein aufgeschlossenes Wesen, gepaart mit Pragmatismus, und ein gutes Alter für die Bedürfnisse ihrer neuen Aufgabe.” Gleichwohl verfüge sie schon über große technische Erfahrung. “Alles passt”, betont Hering. “Ich bin froh, eine so schwungvolle Mitarbeiterin Im Team zu haben.”

Voll des Lobes ist Giede Heidotting, wenn sie über ihren neuen Arbeitsort spricht. “Wolfenbüttel hat eine Menge zu bieten, von Kultur über die Wirtschaft bis zur Wissenschaft. Schöne Wälder drumherum, und einige Großstädte in erreichbarer Nähe, das ist alles sehr attraktiv.” Seit vielen Jahren wohnt sie mit Mann und zwei Kindern (13 und 11 Jahre) in Stöckheim. Das ehemalige Siedlungshaus wurde von der Familie mit viel Holz und einem Anbau erweitert. Offenbar hat Giede Heidotting ihren beruflichen Anspruch privat schon umgesetzt: ihre Wohnsituation und ihre Immobilie zukunftsfähig zu machen.

Giede_Heidotting

Giede Heidotting (42) leitet die technische Abteilung der WoBau.

Veröffentlicht am